Warum Polyurethan mehr als nur ein Dämmstoff ist.

Dämmprodukte aus Polyurethan-Hartschaum (PU) sind Hochleistungsdämmstoffe: vielseitig, langlebig und effizient. Milliarden kleiner geschlossener Zellen reduzieren die Übertragung von Kälte oder Wärme auf ein Minimum – eine ideale Eigenschaft für sehr leistungsfähige Dämmelemente. PU-Dämmstoffe haben eine äußerst niedrige Wärmeleitfähigkeit mit einem Bemessungswert von 0,023 bis 0,029 Watt pro Quadratmeter und Kelvin [W/(m2⋅K)].

Generell gilt für Dämmstoffe: Je niedriger die Wärmeleitfähigkeit, desto höher das Dämmvermögen. Der Vorteil von PU-Dämmstoffen: Die Dämmleistung ist schon bei geringen Materialdicken sehr hoch.

Gute mechanische Eigenschaften wie Druckfestigkeit, Beständigkeit gegen Feuchte und die sehr gute Verbundwirkung mit anderen Baustoffen ermöglichen ein breites Anwendungsfeld. Der Dämmstoff ist nahezu unverrottbar, aber dennoch recyclingfähig.

Eine PU-Dämmung erfüllt nicht nur die gesetzlichen Mindeststandards der Energieeinsparverordnung (EnEV). PU ermöglicht es, ohne Abstriche zu dämmen, Wohnraum so optimal wie möglich zu nutzen und die KfW-Förderung für Effizienzhäuser voll auszuschöpfen. Die Eigenschaften und die Gesundheitsverträglichkeit der Dämmsysteme werden auf freiwilliger Basis regelmäßig fremdüberwacht und zertifiziert. Polyurethan-Hartschaum ist die Bezeichnung für eine Dämmstoff-Familie, die neben PU auch PIR und PUR mit einschließt.

Erfahren Sie mehr über Polyurethan.

Was ist PU?

Mehr erfahren

Herstellung

Mehr erfahren

PU-Dämmprodukte

Mehr erfahren

Eigenschaften

Mehr erfahren

Qualität

Mehr erfahren